Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen!

Vier sind Kirche.
Gebaute Architektur einerseits.
Lebendige Gemeinde anderseits.

Vier Orte, vier Kirchen, zwei Kirchengemeinden, ein Pfarrer und viele Gemeindeglieder.

WIR SIND KIRCHE

Gemeinsam auf einem guten Weg sind die beiden rheinhessischen Kirchengemeinden St. Johann-Wolfsheim und Zotzenheim-Welgesheim am Wißberg und am Zotzenheimer Horn.

 

 

 

Nachrichten

03.04.2019 hf

Schlüsselmusik - Die Impulspost ab April 2019

Ab April 2019 wird die nächste Impulspost an alle evangelischen Haushalte verschickt. "Schlüsselmusik" lautet das Thema und weist so auf die vielfältige Wirkung von Musik auf uns Menschen hin.

Verschwommen: Kind im Kinderbett
26.03.2019 pwb

Ausstellung zum Thema „Heimkinder“ in der Kirchenverwaltung

Vom 29. März bis zum 10. April 2019 ist die Ausstellung „Heimkinder“ im Eingangsbereich der Kirchenverwaltung der EKHN am Paulusplatz in Darmstadt zu sehen. Auf zwölf Tafeln wird die Geschichte evangelischer Kinderheime im Gebiet der EKHN nachgezeichnet.

25.03.2019 mhart

Kirchliches Zukunftsmodell „Kooperationsraum“

Die Synode des Evangelischen Dekanats Gießen empfiehlt benachbarten Kirchengemeinden die Bildung von sogenannten Kooperationsräumen. Das kommunale Kirchenparlament aus mehr als 60 Vertretern von 29 Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen tagte am 23. März in der Werkstattkirche der Jugendwerkstatt in der Ederstraße in Gießen.

Martin Niemöller
15.03.2019 red

Welch ein Leben - Martin Niemöller!

Als junger Mann war er beim Militär als U-Boot-Kommandant, später rief er als unbeugsamer Pazifist so manchen Kritiker auf den Plan. Die Lebensgeschichte des Pfarrers Martin Niemöller hat ihn ins Konzentrationslager Sachsenhausen geführt, nach dem Krieg wurde er der erste Kirchenpräsident der EKHN. Eine Lebensgeschichte, die auch Impulse für aktuelle gesellschaftliche Diskussionen bietet. Davon erzählt nun das Musical „Welch ein Leben“.

Gruppe von wachsamen Erdmännchen "Wir suchen Dich für unser Team"
15.03.2019 epd

Immer ein offenes Ohr: Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden

Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden haben im vergangenen Jahr jeden Tag im Durchschnitt mehr als 30 Menschen in schwierigen Lebenslagen beigestanden. Wie die ökumenische Einrichtung in ihrem aktuellen Jahresbericht mitteilte, wurden 2018 insgesamt 11.549 Beratungs- und Seelsorgegespräche geführt, rund 400 weniger als im Vorjahr.

11.03.2019 h

Von Grabsteinen mit QR-Codes und Fan-Friedhöfen

Mit diesem Thema wird jeder irgendwann konfrontiert: Tod, Trauer, Bestattung. Gerne schiebt man es aus dem eigenen Leben fort. Aber wird dieses Thema einmal offen angesprochen, ist die Aufmerksamkeit groß, gibt es viele Fragen. Einer, der sich schon seit Jahren mit der Bestattungskultur beschäftigt, ist Dr. Klaus-Volker Schütz, evangelischer Pfarrer, Pastoralpsychologe und Propst für Rheinhessen und Nassauer Land.

18.06.2018 pw

Feiern wir zuviele Gottesdienste?

Diese Frage bildete den roten Faden zu der provokanten These im Impulsvortrag von Prof. Dr. Peter Scherle, den er auf der Sommersynode des Evangelischen Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim am 15.6.2018 hielt. Der Herborner Theologieprofessor gab darin Anregungen, worauf sich die Kirche in einer veränderten oder, wie er es nannte, „verflüssigten Gesellschaft“ konzentrieren soll.

Volker Jung auf dem Römerberg in Frankfurt
13.06.2018 vr

EKD-Sportbeauftragter Jung hofft auf faire Fußball-WM

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung, der zugleich der Sportbeauftragte der EKD ist, freut sich auf eine spannende Fußball-WM. Zugleich müsse aber in Russland Klartext geredet werden: Die Menschenrechtssituation, WM-Vergabe und vieles mehr sind mindestens diskussionswürdig.

top